Perfume seiner Aussagen
 
Go Back   Home > Other Language. Bicara Dengan Bahasa Lain > German

Daftar
Lupa Password?


Upload Foto Video Umum Radio & TV Online


Perfume seiner Aussagen

Loading...



 
Reply
 
Thread Tools Search this Thread
Reply With Quote     #61   Report Post  

Re: Perfume seiner Aussagen

über den Koran


Allahs Gesandter hat gesagt: “Ihr Leute des Koran! Benutzt den Koran nicht als Kopfkissen, sondern tragt ihn bei Tag und bei Nacht auf angemessene Weise vor, verbreitet ihn, rühmt ihn und denkt über das nach, was in ihm steht, vielleicht werdet ihr erfolgreich sein. Und sucht nicht voreilig Lohn durch ihn zu erlangen! Denn in ihm (liegt großer) Lohn!” (Ubaida al-Maliki; Mischkat)




Allahs Gesandter hat gesagt: “Der Koran wurde unter fünf Gesichtspunkten herabgesandt: Erlaubtes, Verbotenes, Eindeutiges, Schwerverständliches und Gleichnisse. Erlaubt also das, was erlaubt ist, verbietet das, was verboten ist, handelt nach dem Eindeutigen und glaubt an das Schwerverständliche, und laßt euch durch die Gleichnisse belehren.” (Abu Huraira; Baihaqi)




Allahs Gesandter hat gesagt: “Diese Herzen werden rosten, so wie Eisen rostet, wenn Wasser damit in Berührung kommt.” Jemand fragte: “Allahs Gesandter, was kann sie (wieder) reinigen?” Er antwortete: “Häufige Erinnerung an den Tod und häufiges Lesen des Koran.”
Ex Christ widerlegt das Christentum!!! - Islam ist die Antwort!!!

yasoooo yasoooo is offline
City Level

Post: 372
 
Reputasi: 0

Loading...
       





Reply With Quote     #62   Report Post  

Re: Perfume seiner Aussagen

Warum hatte der Prophet Muhammad mehrere Frauen?
Der Prophet des Islam (s.a.w.s) steht seinen Kritikern gegenüber
Es gibt keine Person in der Geschichte, die so oft angegriffen wurde wie der Prophet Mohammed, er wurde in seinem Leben und sogar nach seinem Tod angegriffen,

Hier sind einige Zitate (Westler):
Annie Besant: Einer der großen Boten des höchsten Wesens.

Georges Bernard Shaw:
"Ich studierte den wunderbaren Mann - und meiner Meinung nach verdient er den Titel des Erretters der Menschheit. »

Der Prophet ist daher das Ziel von Anti-Islam-Angriffen, das Ziel seiner Kritiker ist es, sein Bild zu verzerren, um den wunderbaren Charakter des Propheten zu verbergen, Friede und Segen seien auf ihm, im Folgenden finden Sie die Antwort auf ihre Lügen, dass viele hören nicht auf zu wiederholen, ohne zu wissen, dass sie den Mann beleidigen, den Gott am meisten liebt:


Warum hatte der Prophet Muhammad mehrere Frauen?

Viele Menschen suchen nach Mitteln, um den Propheten Mohammed zu schmälern, also suchen sie nach jedem Vorfall in seinem Leben, der ihn angreift. Wenn er heiratet, sind sie wütend, wenn er sich scheiden lässt, sind sie wütend, sie werden nie glücklich sein,

Jetzt versuchen sie zu sagen, der Prophet hat mehrere Frauen geheiratet, also ist er ihrer Meinung nach ein Mann der Begierde ... Aber schauen wir uns diese Ehen genauer an und finden wir heraus, wo diese "Begierde" ist:

Vor der ersten Ehe:
Der Prophet blieb 25 Jahre ohne Heirat, jeder erkannte in ihm Bescheidenheit und Respekt und dass er nie an Unzucht heranging, obwohl die Mittel zu seiner Zeit sehr verfügbar waren, besonders für einen jungen Mann!

Trotz alledem hat der Prophet nie einen Fehler gemacht, oder ist es der Wunsch, von dem sie sprechen?
Die erste Ehe:
Als er 25 war, suchte der Prophet nicht nach der jungen Jungfrau, die für Vergnügungssuchende attraktiver wäre. Die erste Frau des Propheten war eine 40-jährige Witwe, ist dies die Wahl eines jungen Menschen? von wem sie denken, würde nach Verlangen dürsten? außerdem ist bekannt, dass khadija ihn gewählt hat, nachdem er seine wahrheit und ehrlichkeit in ihm berührt hatte.
25 Jahre mit nur einer Frau!

Der Prophet Muhammad lebte 25 Jahre mit seiner Frau Khadija, die 15 Jahre älter war als er, bis sie starb, und selbst nach ihrem Tod betrachtete er sie immer noch als seine geliebte Frau. Gelobt sei Gott und möge die Erlösung auf seinem Propheten sein, ein lebendiges Beispiel für Treue und Ehrlichkeit.

Andere Frauen (über 50):
die anderen Ehen des Propheten sollten entweder nur eine Freundschaft stärken oder einer armen Witwe helfen. Einige Beispiele:
• Saudah Bint Zam’a war eine sehr alte Witwe. Der Prophet heiratete sie, als sie 50 Jahre alt war und versorgte sie.
• Aisha war die Tochter seines besten Freundes Abu Bakr, dies half, ihre Freundschaft zu stärken, was üblich war.
• Oum-Salma bint Abi Umayyah war Witwe und hatte 4 kleine Kinder. Der Prophet heiratete sie und kümmerte sich um sie und ihre Kinder. Sie war 29 Jahre alt.

Dies sind nur einige Beispiele für den wohltätigen Charakter des Propheten. Wie Sie sehen, entspricht die Heirat mit 40- und 50-jährigen Frauen nicht wirklich dem Verhalten eines Mannes, der vor Verlangen verbittert ist.

Frühere Propheten und Könige in der Bibel
Sie hatten mehr als eine Frau



Wieso ist der Islam älter als das Christentum? Pierre Vogel Abu Hamsa

Hütet euch vor neidischen Predigern! Pierre Vogel Abu Hamsa
Buch gefälscht - Warum hat Gott es zugelassen? Pierre Vogel Abu Hamsa
Allahs Regelungen und Gesetze - Pierre Vogel Abu Hamsa

yasoooo yasoooo is offline
City Level

Post: 372
 
Reputasi: 0






Reply With Quote     #63   Report Post  

Re: Perfume seiner Aussagen

Die Hijrah (23. September 622 nChr.)

Der Prophet hatte jedoch mit ein paar wenigen Gefährten auf den göttlichen Befehl gewartet, dass er sich den anderen Muslimen in Yathrib anschließen soll. Er hatte nicht die Freiheit, auszuwandern, bevor es ihm befohlen wurde. Schließlich kam der Befehl. Er gab Ali seinen Umhang, bat ihn, sich damit in sein Bett zu legen, damit jeder, der hineinschaute, denken möge, Muhammad läge dort. Die Mörder sollten ihn töten, sobald er sein Haus verließ, sei es in der Nacht oder am frühen Morgen. Er wusste, dass sie Ali nicht verletzen würden. Die jungen Männer hatten sich bereits um sein Haus verteilt, als der Prophet Muhammad ungesehen hinausschlich. Er ging zu Abu Bakrs Haus, rief ihn und sie beide versteckten sich in einer Höhle eines Berges in der Wüste, bis die Gefahr vorbei war. Abu Bakrs Sohn und Tochter und sein Hirte brachten ihnen nach Einbruch der Dunkelheit Nahrung und die Nachrichten. Einmal kam ein Suchtrupp ihrem Versteck so nahe, dass sie ihre Worte hören konnten. Abu Bakr bekam Angst und sagte: "O Gesandter Gottes, wenn einer von ihnen zu ihren Füßen hinabblickte, würde er uns sehen!" Der Prophet antwortete: .

“Was denkst du von zwei Menschen, wenn Gott der Dritte ist? Sei nicht beunruhigt, denn Gott ist wirklich mit uns. ” (Sahieh Al-Bukhari)

Als der Suchtrupp weitergezogen war, ohne ihre Anwesenheit zu bemerken, ließ Abu Bakr bei Nacht die Reitkamele und den Führer zu der Höhle bringen und sie begannen den langen Ritt nach Yathrib.

Nachdem sie viele Tage durch unwegsames Gelände geritten waren, erreichten die Fliehenden die Umgebung von Yathrib, die Qubaa genannt wird, wo die Menschen seitdem sie vor Wochen gehört hatten, dass der Prophet Mekka verlassen hatte, jeden Morgen von den Hügeln aus Ausschau nach dem Propheten hielten, bis die Hitze sie dazu zwang, den Schatten aufzusuchen. Die Reisenden kamen in der Hitze des Tages dort an, nachdem die Wächter sich zurückgezogen hatten. Ein Jude, der wieder auf dem Posten war, sah ihn sich nähern und rief den Muslimen zu, dass der, den sie erwarteten, schließlich angekommen sei, und die Muslime brachen zu den Hügeln vor Qubaa auf, um ihn zu begrüßen.

Der Prophet blieb für einige Tage in Qubaa und baute dort die erste Moschee des Islam. In dieser Zeit kam auch Ali dort an, der Mekka drei Tage nach dem Propheten zu Fuß verlassen hatte. Der Prophet, seine Gefährten aus Mekka und die "Helfer" von Qubaa begleiteten ihn nach Medina, wo seine Ankunft besorgt erwartet wurde.

Die Bewohner Medinas haben in ihrer Geschichte nie einen strahlenderen Tag gesehen. Anas, ein enger Gefährte des Propheten, sagte: .

"Ich war an dem Tag anwesend, als er nach Medina kam, und ich habe nie einen besseren oder strahlenderen Tag gesehen, als den Tag an dem er zu uns nach Medina kam; und ich war an dem Tag anwesend, als er starb und ich habe nie einen schlimmeren oder dunkleren Tag gesehen, als den Tag an dem er starb.” (Ahmed)

Jedes Haus in Medina wünschte, dass der Prophet bei ihnen bleiben sollte, und manche versuchten, sein Kamel zu ihnen nach Hause zu führen. Der Prophet hielt sie aber davon ab und sagte:.

“Lasst sie, denn sie ist unter (göttlichem) Befehl.”

Es ging an vielen Häusern vorüber, bis sie an dem Land von Banu Najjaar anhielt und niederkniete. Der Prophet stieg nicht ab, bevor das Kamel sich nochmals erhoben hatte, ein wenig gegangen war, dann umkehrte und sich an demselben Platz wieder niederließ. Daraufhin stieg der Prophet herab. Er war mit seiner Wahl zufrieden, den Banu Najjaar waren seine Onkel mütterlicherseits, und er wünschte auch, sie zu beehren. Als verschiedene Mitglieder der Familie ihn in ihre Häuser baten, trat ein gewisser Abu Ayyub vor zu seinem Sattel und trug ihn in sein Haus. Der Prophet sagte:.

“Ein Mann geht mit seinem Sattel.” (Sahieh Al-Bukhari, Sahieh Muslim)

Die erste Aufgabe, die er in Medina erfüllte, war eine Moschee zu bauen. Der Prophet , Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, schickte nach zwei Jungen, denen der Dattelhain gehörte und bat sie, den Preis für das Stück Land zu nennen. Sie antworteten: "Nein, aber wir können ihn dir zum Geschenk machen, o Prophet (Gottes Segen und Frieden seien auf ihm) Gottes." Der Prophet (Gottes Segen und Frieden seien auf ihm) aber lehnte ihr Angebot ab, zahlte ihnen den Preis und erbaute dort eine Moschee, er selbst nahm an ihrer Errichtung teil. Beim Arbeiten wurde gehört, wie er sagte:.

“O Gott! Es gibt nichts Gutes, außer das Jenseits, also bitte vergib den Helfern und den Auswanderern.” (Sahieh Al-Blucher)

Die Moschee diente den Muslimen als Ort der Gottesanbetung. Das Gebet, das zuvor individuell im Geheimen verrichtet worden war, wurde nun zu einer öffentlichen Angelegenheit, eine die eine muslimische Gesellschaft zusammenbringt. Die Epoche in der die Muslime und der Islam untergeordnet und unterdrückt waren, war vorüber, jetzt wurde der Adhan, der Ruf zum Gebet, laut verkündet, hallend und durch die Mauern eines jeden Hauses dringend, rufend und die Muslime daran erinnernd, ihre Verpflichtung ihrem Schöpfer gegenüber zu erfüllen. Die Moschee war ein Symbol der islamischen Gesellschaft. Sie war ein Ort des Gottesdienstes, eine Schule, wo die Muslime über die Wahrheiten der Religion lernten, ein Versammlungsort, an dem die Differenzen verschiedener Streitparteien gelöst wurden und ein Verwaltungshaus, von dem aus alle Angelegenheiten, die die Gesellschaft betreffen, geregelt wurden, ein wahres Beispiel, wie der Islam alle Aspekte des Lebens in der Religion vereint. Alle diese Aufgaben wurden an einem Patz gelöst, der aus den Stämmen von Dattelpalmen erbaut und von ihren Blättern überdacht wurde.

Als die erste und wichtigste Aufgabe erfüllt war, machte er auf beiden Seiten der Moschee Häuser für seine Familie aus demselben Material. Die Moschee des Propheten und das Haus stehen auch noch heute in Medina an genau demselben Ort.

Die Hijrah war vollbracht. Es war der 23. September 622 und die islamische Zeitrechnung, der muslimische Kalender, beginnt an dem Tag, an dem dieses Ereignis stattfand. Und von diesem Tag an hatte Yathrib einen neuen Namen, einen ehrenvollen Namen: Medinat-un-Nabi, die Stadt des Propheten, kurz Medina.

Das war die Hijrah, die Auswanderung von Mekka nach Yathrib. Die dreizehn Jahre der Demütigung, der Verfolgung, des begrenzten Erfolgs und der unerfüllten Prophezeihung waren vorbei.

Die zehn Jahre des Erfolgs, die erfülltesten, die jemals die Mühen eines Mannes gekrönt haben, hatten begonnen. Die Hijrah zieht eine klare Trennungslinie in der Geschichte von der Botschaft des Propheten, wie durch den Qur´an bewiesen wird. Bis dahin war er nur ein Prediger gewesen. Von nun an war er der Führer eines Staates, zuerst eines sehr Kleinen, aber er wuchs innerhalb der zehn Jahre zum arabischen Reich an. Die Art der Führung, die er und sein Volk jetzt nach der Hijrah benötigten, war nicht mehr dieselbe, die sie zuvor benötigt hatten. Daher unterscheiden sich die Kapitel Medinas von denen Mekkas. Die letzteren gaben der Seele des Einzelnen und dem Propheten als Warner die Rechtleitung; die früheren geben einer heranwachsenden sozialen und politischen Gemeinschaft Anleitung und dem Propheten als Vorbild, Gesetzgeber und Erneuerer.

yasoooo yasoooo is offline
City Level

Post: 372
 
Reputasi: 0






Reply With Quote     #64   Report Post     Original Poster (OP)

Re: Perfume seiner Aussagen

historischer Wichtigkeit in der Geschichte von Moses. Eine medizinische Studie der Mumie Minephta] hat weitere nützliche Informationen über die mögliche Ursache seines Todes ergeben. Der Fakt, dass wir die Mumie des Pharaos besitzen ist von größter Bedeutung. Die Bibel sagt, dass Pharao in der See ertrunken ist, aber sie gibt keine Details, was mit seinem Körper passierte. Der Koran in der Sure Yunus bemerkt, dass der Körper des Pharao geschützt würde von der See:
„Nun wollen Wir dich heute dem Leibe nach erretten, auf dass du ein Beweisfür diejenigen seiest, die nach dir kommen.“ (Koran 10:92)
Eine medizinische Untersuchung hat gezeigt, dass der Körper nicht lange im Wasser war, da er keine Zeichen von Verderbung durch langes Verweilen im Wasser aufweist. Hier geben vom Standpunkt der Wissenschaft aus gesehen, wieder der Vergleich zwischen der Erzählung im Koran und den Daten heutigen Wissens keinen Anlass für den geringsten Widerspruch.
Der Hauptgrund, welcher solche Unterschiede zwischen dem Vergleich der Heiligen Schriften und modernem Wissen hervorbrachte, ist modernen Gelehrten bekannt. Das Alte Testament besteht aus einer Sammlung literarischer Arbeiten, produziert in der Gesamtzeit von ungefähr neun Jahrhunderten und unterzog sich vielen Veränderungen.
Jedoch hat der Koran eine Geschichte, die sich radikal unterscheidet. Wie wir schon gesehen haben, von dem Moment an, als er dem Menschen das erste Mal aufgesagt wurde, wurde er während Mohammeds (Allahs Segen und Friede auf ihm) Lebenszeit auswendig gelernt und niedergeschrieben. Dank diesem Fakt hat der Koran überhaupt keine Probleme mit seiner Authentizität.
Eine total objektive Untersuchung des Korans im Licht heutigen Wissens, führt uns, wie schon mehrmals in dieser Repräsentation darauf hingewiesen wurde, dazu die Übereinstimmung der beiden anzuerkennen.
Diese Fakten, bei denen ich das Vergnügen hatte sie ihnen hier erläutern zu dürfen, erschienen als eine wahre Herausforderung für eine menschliche Erklärung zu repräsentieren, was nur eine Alternative übrig lässt. Der Koran ist ohne Zweifel eine Offenbarung von Gott.
17~ Die Geschichte des Propheten "Mûsâ" (Moses) Teil 1-3 ...
Die Frau des Pharaos: Eine wahre Geschichte! - YouTube
akayy akayy is offline
National Level

Post: 697
 
Reputasi: 1






Reply With Quote     #65   Report Post     Original Poster (OP)

akayy akayy is offline
National Level

Post: 697
 
Reputasi: 1



loading...



Reply With Quote     #66   Report Post     Original Poster (OP)

Re: Perfume seiner Aussagen

Wissenschaftler haben bewiesen, dass die psychischen Belastungen, die dem Menschen zwischenfallen, Arten von Krebs verursachen, und dass Stress schädlich für die Gesundheit des Herzens ist. Die Spezialisten bestätigten, dass ein großer Teil des starken Drucks durch psychische Probleme unseren Umgangs mit anderen verursacht wird, für die wir keine Lösung finden, und die Wissenschaftler behaupten, dass der beste Weg,

um den psychologischen Druck zu behandeln ist, Vergebung und Toleranz mit anderen umzugehen... Es ist die Größe des Koran, der uns einen Weg, um dieses Gefühl zu heilen,gab, Der Allmächtige sagt : (die in Freude und Leid ausgeben und ihren Grimm zurückhalten und den Menschen verzeihen. Und Allah liebt die Gutes Tuenden)[Al-Imran:134]

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass das Gehirn durch bestimmte Stimmen, die man während des Schlafes hört,beinflusst wird. Das Gehirn des schlafenden Menschen kann Stimmen unterscheiden analysieren und speichern. Daher kann jeder von uns aus seinem Schlaf die Stimme des Korans profitieren und hören, und dies wird dazu beitragen, die Verse auswendig zu lernen, das Hören soll mit leiser Stimme sein. Das Erstaunliche ist,

dass Gott auf die Bedeutung des Schlafes hingewiesen hat, und das es ein Zeichen des allmächtigen Schöpfers ist, Der Allmächtige sagt: (Und zu Seinen Zeichen gehört euer Schlaf bei Nacht und Tag und auch euer Trachten nach etwas von Seiner Huld. Darin sind wahrlich Zeichen für Leute, die hören.)[Al-Rum:23].

Lukas wird Muslim | Deutscher konvertiert zum Islam - ...

Warum ich vom Judentum zum Islam Konvertiert bin und ...

Juden bestätigen Islam und widerlegen Christentum - ...
akayy akayy is offline
National Level

Post: 697
 
Reputasi: 1






Reply With Quote     #67   Report Post     Original Poster (OP)

Re: Perfume seiner Aussagen

über zakat


Allahs Gesandter hat gesagt: “Schützt euer Vermögen durch (Zahlen von) zakat, heilt eure Kranken mit (Hilfe von) Almosen und sucht um Hilfe nach, um euch von einem Unglück zu befreien, indem ihr (Allah) bittet und anfleht.” (Hassan; Abu Dawud)




Allahs Gesandter hat gesagt: “ Wem Allah Vermögen gegeben hat, und wer keine zakat dafür entrichtet hat, dem wird sein Vermögen am Tag der Auferstehung zu einer Schlange werden mit zwei dunklen Flecken an der Stirn, und sie wird ihn am Tage der Auferstehung umschlingen, seine Kinnbacken fassen und sagen: ‘Ich bin dein Vermögen, ich bin dein Schatz’.” Dann trug er (der Prophet) vor: Und jene, die geizig sind mit dem, was Allah ihnen von Seiner Huld verliehen, sollen nicht wähnen, es sei ihnen zum Heil; nein, es ist ihnen zum Unheil. Womit sie geizig waren, soll ihnen als Halskette umgehängt werden am Tage der Auferstehung. (Sure 3:181) (Abu Huraira; Buchari, Muslim)




Der Prophet setzte einen Mann vom (Stamm der) Izd namens Ibn al-Lubijja für (das Einsammeln von) zakat ein. Als er (nach Erledigung seiner Aufgabe) eintraf, sagte er: “Das ist für euch (für die Gemeinschaft), und das wurde mir zum Geschenk gemacht.” Der Prophet sagte in seiner Ansprache, nachdem er Allah gepriesen und Ihn gelobt hatte: “Und jetzt zum eigentlichen Anlass (meiner

Ansprache): Ich setzte jemanden für Aufgaben ein, mit denen Allah mich betraut hat. Dann kommt er und sagt: ‘Das ist für euch und das ist ein Geschenk, das mir gemacht wurde.’ Warum blieb er nicht im Hause seines Vaters und seiner Mutter sitzen und wartete, bis ihm jemand ein Geschenk macht oder nicht? Bei Dem, in Dessen Hand

mein Leben lieg! Niemand nimmt etwas davon (von der zakat) ohne daß er es am Tage der Auferstehung um seinen Hals trägt. War es ein Kamel, wird er (wie ein Kamel) knurren, war es eine Kuh, wird er muhen, und war es ein Schaf, wird er blöken.” Dann hob er seine Hände so hoch, daß wir die helle Färbung seiner Achselhöhlen sahen. Dann sagte er: “Allah, habe ich (die Botschaft) übermittelt? Allah, habe ich sie übermittelt?” (Abu Humaid as-Sadi; Buchari, Muslim, Mischkat)

Pierre Vogel - Zakat ul Fitr ist Pflicht vor dem Eid Gebet - ...



Die Zakat (die Armensteuer) - YouTube

akayy akayy is offline
National Level

Post: 697
 
Reputasi: 1






Reply With Quote     #68   Report Post     Original Poster (OP)

Re: Perfume seiner Aussagen

über sadaqa


Allahs Gesandter hat gesagt: “Allah der Erhabene, sprach: ‘Spendet (den Armen), Kinder Adams, dann will ich euch spenden’.” (Abu Huraira; Buchari, Muslim)




Allahs Gesandter sagte, als er (einmal) auf der Kanzel stand und davon sprach, Almosen zu geben und sich des Bettelns zu enthalten: “Die obere Hand ist besser als die untere Hand. Die obere ist die, die Spenden gibt und die untere ist die, die darum bittet.” (Ibn Umar; Buchari, Muslim)




Jemand fragte: “Allahs Gesandter, welche (Art von) sadaqa wird mehr belohnt?” Er antwortet: “Daß du sadaqa gibst, wenn du gesund und knapp (in bezug auf deinen Unterhalt) bist, die Armut fürchtest und auf Reichtum hoffst. Warte damit nicht, bis du den Tod nahen fühlst und du dann sagst: “Dies ist für den und das für den”, wo es dann schon (fast) einem anderen gehört.” (Abu Huraira; Buchari, Muslim)




Abu Said al-Chudri berichtete: Wir waren auf einer Reise, als ein Mann auf einem Kamel kam und nach rechts und links schaute. Da sagte Allah Gesandter: “Wer Überfluß an Reittieren hat, der gebe es dem, der kein Reittier hat. Wer Überfluß an Proviant hat, der gebe dem, der keinen Proviant hat.”, und Abu Said sagte: “Er nannte so viele verschiedene Güter, bis wir begriffen, daß niemand ein Recht auf das hat, was er als Überfluß besitzt.” (Abu Said al-Chudri; Muslim)

14.03.15: Falk - Die Sadaqa und ihre Ver(sch)wendung bei ...
akayy akayy is offline
National Level

Post: 697
 
Reputasi: 1

Reply
 



«
IDO-AL-ADHA | - »

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search





Pengumuman Penting

- Pengumuman selengkapnya di Forum Pengumuman & Saran


Cari indonesiaindonesia.com
Cari Forum | Post Terbaru | Thread Terbaru | Belum Terjawab


Powered by vBulletin Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.